Kids

Kinderhelden

Wisdom

der Reisende

Angesprochen auf eine Geschichte, die er gerne erzählen würde, spricht der elfjährige Wisdom von einer Reise. In Gedanken segelt er mit einem Floß bis Italien und von dort aus, auf die „andere Seite, wo es ja auch noch etwas gibt“. Wisdom sagt nicht, „ich reise nach Afrika“. Aber in ihm gibt es diese innere Landkarte, die ihn eines Tages nach Kamerun bringen wird, das Land in dem seine Eltern lebten, bevor sie vor elf Jahren nach Deutschland kamen. Wisdom agiert sehr liebevoll, rettet jede Fliege, jeden Käfer vor dem Ertrinken. Aber es gibt auch diese Wut in ihm, die sich manchmal heftig Bahn bricht. Er kann es nicht mehr ertragen, als „Ausländer“ bezeichnet zu werden und wegen der Farbe seiner Haut verspottet zu werden. Er wuchs mit der Familienlegende auf, dass sein Urgroßvater gegen einen Löwen gekämpft und ihn besiegt hat.

Joline

die Verspielte

Joline ist 12 Jahre alt, aber alle denken, dass sie sehr viel jünger ist. Sie hat auch überhaupt kein Verlangen ein „alberner“ Teenager zu sein oder gar Erwachsen zu werden. In ihrer Welt könnte sie ewig spielen und sich verstecken. Schule ist deshalb auch ein Ort, an dem die Erwartungen der Anderen sie oft unter Druck setzen. Vor allem dann verschwimmt der Text, den sie lesen soll, vor ihren Augen und die Wörter
kullern durcheinander und Joline stottert sie sich durch den Sinn. Ihr größter Wunsch: Dass das Leben nicht so stressig ist.

Elias, grinsend, im Portrait vor blauen Hintergrund

Elias

der Junge mit dem Katzenmenschenplaneten

Als Elias noch sehr klein war, besagte ein ärztlicher Test, dass er sehr schwer lesen und schreiben lernen würde. Dieser anfängliche Schock ließ seine Mutter jedoch nicht an ihrem Sohn zweifeln. Heutzutage kann Elias lesen und schreiben, obwohl er für einige Schulfächer etwas länger braucht. Im Laufe der Filmarbeiten ist er 14 Jahre alt geworden und liebt Technologie und das Fotografieren. Er geht gerne in Elektromärkte, probiert dort Geräte und Virtual-Reality-Brillen aus. Außerdem sammelt er Ventilatoren. Er sagt, dass er die meiste Zeit in einer eigenen Welt in seinem Kopf lebt. Dort ist er zusammen mit Katzen, Katzenmenschen und Meerschweinchen. Und es gibt keine Schule.

Roya

die Träumerin

Roya,12 Jahre alt, träumt davon, sich in eine Meerjungfrau zu verwandeln, sobald sie das Wasser berührt. Genau wie in einem romantischen Film, würde sich dann alles in ein Happy-End verwandeln. Aber dann kehren die Geräusche zurück, die sie verfolgen, besonders wenn sie von ihrer Bootsfahrt über das Meer träumt. Vor fünf Jahren flohen Roya und ihre Familie aus dem Iran nach Deutschland. Sie wünscht sich oft, Deutsch sei ihre Muttersprache. Dann würden ihre Klassenkameraden nicht denken, dass sie schlecht in der Schule ist. Überhaupt will sie, dass andere Kinder ihre Geschichte hören, um zu verstehen, was es heißt, in einem fremden Land ganz von vorne anfangen zu müssen.